Regionalliga: Kiene verlässt Havelse im Sommer
20.04.2017
Für die kommende Saison benötigt der TSV Havelse einen neuen Trainer. „Der zum Saisonende auslaufende Vertrag zwischen dem TSV Havelse und Alexander Kiene wird nicht verlängert“, hieß es am Donnerstag auf der Internet-Seite des niedersächsischen Traditionsvereins, der in der Regionalliga Nord zurzeit Tabellen-Vierter ist. Kiene hatte das Traineramt in Garbsen im Oktober 2015 übernommen (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link), nachdem er zuvor beim Staffel-Rivalen BSV Schwarz-Weiß Rehden tätig war. „Der TSV Havelse will in den kommenden Tagen einen Nachfolger präsentieren“, hieß es auf der Internet-Seite von Havelse, auf der TSV-Manager Stefan Pralle wie folgt zitiert wurde: „Kiene hat in Havelse außergewöhnlich gute Arbeit geleistet. Die sportlichen Resultate sprechen hier eine deutliche Sprache. Dass wir uns nicht auf eine Fortsetzung der Zusammenarbeit verständigen konnten, ist bedauerlich, doch bei auslaufenden Verträgen auch ein normaler Vorgang. Ich bin sicher, dass Kiene seinen persönlich klar definierten Weg erfolgreich fortsetzen wird.“

Kiene selbst wurde auf der Internet-Seite seines Noch-Vereins wie folgt zitiert: „Es war für mich eine reizvolle Aufgabe, den TSV Havelse in seiner besonderen Struktur trainieren und zu diesen sportlichen Erfolgen führen zu können. Ich möchte mich vor allem bei der Mannschaft bedanken, die in der vergangenen und vor allem der aktuellen Saison Großartiges geleistet hat. Für die Zukunft habe ich mir neue Ziele gesetzt und wünsche dem TSV Havelse weiterhin viel Erfolg.“

Link: SportNord-Bericht vom 07.10.2015 über den Wechsel von Alexander Kiene von Rehden nach Havelse


Kommentare zum Artikel:





zurück

Druckversion