Regionalliga: Aufstiegsspiele terminiert und angesetzt
16.03.2017

Kann der Altonaer Manager Andreas Klobedanz
am 3. Juni den Aufstieg in die Regionalliga feiern?
Der Norddeutsche Fußball-Verband hat die drei Spieltage der Aufstiegsrunde zur Regionalliga Nord, die nach dem Ende der regulären Saison stattfindet, terminiert. Demnach wird am Sonnabend, 28. Mai sowie am Mittwoch, 31. Mai (auf neutralen Plätzen) und am Sonnabend, 3. Juni der Ball rollen. Der Hamburger Oberligist, der eine Zulassung zur Regionalliga Nord beantragte, erhielt und sportlich am besten abschneidet, reist demnach zuerst nach Bremen. Danach geht es an einem noch offenen, neutralen Spielort gegen den zweitbesten Aufstiegsanwärter der Oberliga Niedersachsen, die einen Direkt-Aufsteiger stellt. Zum Abschluss der Vierer-Runde genießt das Hamburger Team Heimrecht und empfängt den Vertreter der Schleswig-Holstein-Liga. Der Sieger und der Zweite der Vierer-Gruppe steigen in die Regionalliga auf. Im vergangenen Sommer hatte Altona 93 diesen Sprung hauchdünn verpasst (SportNord berichtete). Davon, ob das HFV-Team in diesem Jahr den Aufstieg schafft, hängt auch ab, wie viele Teams in den darunter liegenden Hamburger Amateurklassen aufsteigen (SportNord berichtete, siehe unten verlinkte Auf- und Abstiegsregelung im Sommer 2017).


Erster Spieltag am Sonntag, 28. Mai, 15 Uhr:
Schleswig-Holstein 1 ‒ Niedersachsen 2
Bremen 1 ‒ Hamburg 1

Zweiter Spieltag am Mittwoch, 31. Mai, 19.30 Uhr (auf neutralen Plätzen):
Niedersachsen 2 ‒ Hamburg 1 (Spielort noch offen)
Schleswig-Holstein 1 ‒ Bremen 1 (Spielort noch offen)

Dritter Spieltag am Sonnabend, 3. Juni, 15 Uhr:
Hamburg 1 ‒ Schleswig-Holstein 1
Niedersachsen 2 ‒ Bremen 1

Link: SportNord-Bericht vom 11.03.2017 über die Auf- und Abstiegsregelung in Hamburg im Sommer 2017

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.