Regionalliga: Zwei Mittwochs-Spiele in Hamburg
15.03.2017

Gleich zwei Regionalliga-Spiele werden am Mittwoch, 15. März in Hamburg nachgeholt ‒ und dabei greifen die beiden Reserve-Teams der Profi-Vereine ins Geschehen ein. Den Anfang macht um 18.30 Uhr der Hamburger SV II (achter Platz, 32 Punkte), der auf der Wolfgang-Meyer-Sportanlage Hannover 96 II (zehnter Rang, 28 Zähler) empfängt. Hierbei wollen die „Rothosen“ ihre gute Heim-Serie (seit dem 30. Oktober 2016 sind sie daheim ungeschlagen) ausbauen. Zuletzt erreichte die HSV-Reserve am Sonntag ein 1:1-Unentschieden beim VfV Borussia 06 Hildesheim; Bakary Jatta hatte die Hamburger dabei in Führung gebracht (12.), kurz nach der Pause glich Christoph Lange aus (48.). Die 96-Reserve verlor zuletzt am Sonntag beim ETSV Weiche Flensburg mit 0:1. Das Hinspiel in Niedersachsen (1:1 am 13. August 2016) endete ebenso mit einem Remis wie das letzte Reserve-Duell in Hamburg (0:0 am 3. Oktober 2015).

Um 19 Uhr trifft dann noch der FC St. Pauli II (elfter Platz, 28 Punkte) im „Stadion Hoheluft“ auf den Spitzenreiter SV Meppen (56 Zähler). Während sich die Emsländer bei zurzeit 13 (!) Punkten Vorsprung auf den zweitplatzierten ETSV Weiche Flensburg sogar mehrere Ausrutscher erlauben könnten, ohne dass ihre Tabellenführung und ihre Drittliga-Ambitionen in Gefahr geraten würden, muss die Reserve der Kiez-Kicker bei sechs Zählern Vorsprung auf den ersten Regelabstiegsplatz noch achtsam nach unten schauen. Zuletzt hatte St. Pauli II am Sonnabend eine 1:3-Heimpleite im Stadt-Derby gegen den FC Eintracht Norderstedt kassiert; der zwischenzeitliche Ausgleich von Jan-Marc Schneider (34.) war dabei zu wenig. Meppen gewann seine bisherigen vier Punktspiele im Jahr 2017 allesamt, zuletzt am Freitag bei der SV Drochtersen/Assel mit 2:0. Das Hinspiel am 4. September 2016 hatte der SVM mit 3:1 gewonnen; in der vergangenen Saison hatte die St. Pauli-Reserve die Niedersachsen aber daheim am 24. Oktober 2015 mit 1:0 geschlagen.


Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.